Home
Wir über uns
Veranstaltungen
News
Fuji Reisebericht
Fotoalbum 2017
Japanreise 2015
Gästebuch
Mitglied werden
Interessante Links

  

  Hier finden sie aktuelle Informationen aus unserem Tätigkeitsbereich

  oder zur Gesellschaft.


      11.9.

       Für alle, die sich schon mal über Reisen in Japan informieren wollen gibt es einen

      Japan Blog: Wanderweib - http:// Wanderweib.de

       mit interessantem, über Land und Leuten in Hinblick auf Reisen in Japan.

        Essen, "Fettnäpfe" Kulturelles, Kleidung Aberglauben usw.

 

  

 

 


Liebe Mitglieder und Freunde,

seit Freitag den 14.7. steht unsere Steinlaterne, vom Steinmetz

repariert, wieder im Freundschaftsgarten.

Was lange währt....... wir hoffen, dass sie jetzt von Vandalismus

verschont bleibt.

Wie bekannt ist leiden alle Freundschaftsgärten unter

Beschädigungen durch Menschen, die keinen Respekt vor fremden

 Eigentum haben

   


   Ostern 2017

  Seit kurzem hat unsere Köchin Mariko Aoshima eine eigene Homepage:

   Ihre Koch - Event - Termine und anderen Aktivitäten könnt ihr euch hier

  ansehen: http;// www.kochenmitmariko.wordpress.com/home

 


   Liebe Mitglieder und Freunde der DJG Winsen,                April 2017

   heute habe ich die traurige Aufgabe das Ableben von unserem Ehrenvorsitzenden 

    und Vereinsgründer

                        Herbert Rode

    anzuzeigen.

  Erst vor einigen Tagen sind wir vom Vorstand noch zu seinem 90 sten Geburtstag

  gewesen. Damals war er noch geistig rüstig, wenn auch die körperlichen Kräfte

  weniger wurden.  

  Am Donnerstag 6.4. wird eine Anzeige in der Zeitung erscheinen. Sicher wird es 

  auch einen Nachruf geben. Die japanischen Freunde um Gouverneur a.D Kurita 

  und der jetzige Gouverneur Nishikawa in Fukui sind  benachrichtigt.

  Die Bestattung war                am 12.April um 14.30 Uhr

                                            auf dem Friedhof in Roydorf

   Vom Vorstand waren wir da um ihm die letzte Ehre zu geben.

  Mein Mitgefühl ist bei Frau Rode und der Familie.

      Von Vereinsvorstand und von Herrn Kurita (ehemaliger Gouverneur in Fukui)

      hat es Nachrufe im WA  Zeitung gegeben:  Den Nachruf von Herrn Kurita stelle ich

      zum lesen ein:

   

 

 


 

  Es wird auch im Jahr 2017 eine Japanreise für Schüler geben.

  Schüler des Gymnasium Winsen und der BBS Winsen werden daran teilnehmen.

  Der Termin ist z.Zt. für Anfang November vorgesehen. Es sind am Ende 3 Tage in

  Tokio geplant. Die Kosten werden rechtzeitig bekannt gegeben, der Landkreis und

  die Stadt Winsen wird sich an den Kosten beteiligen. 

 


  Liebe Freunde der DJG

  Heute bin ich total sauer und entsetzt.    (14.08.2016)

 Ich war mit dem Fahrrad zu unserem  Freundschaftsgarten gefahren. Dort machte ich diese

 Entdeckung:  

 

 

 

  Was müssen das für Dummbratzen sein, die in ihrem Suffkopp eine  

   Steinlaterne kaputt machen müssen. Es ist ja auch nicht ihr Geld

   und ihr Anliegen..........

  So was regt mich so was von auf......... die haben keine Ahnung und

  keinen Respekt vor fremden Eigentum.

  Dass sie ihren Müll dort liegen lassen ........ Ok, das kann man

  wegräumen  -  aber kaputt machen ist nicht akzeptabel.

  Wir haben Anzeige erstattet.

  Seit 14.7.2017 ist die Laterne wieder repariert und vom Steinmetz wieder aufgestellt. 

  Siehe News vom 16.7.

 

  

    


  Nachruf

  Leider ist unser langjähriges Mitglied 

  Herr Hermann Ohl  im April verstorben. Wir werden ihn in so in Erinnerung

  behalten.

    

 

 

  


 

 

 

Schülergruppe am Myotsu - Ji Tempel in Wakasa - Koku Obama ( Präf. Fukui)  

  Schüleraustausch mit Japan - besondere Eindrücke in Fernost

  Sayonara Winsen – Konnichiwa Japan: Der Schüleraustausch mit Japan des

  Gymnasiums Winsen ist mittlerweile eine feste Institution. Kürzlich,im

  November 2015, reisten 15 Schülerinnen und Schüler mit ihrem Schulleiter

  Stefan Schulz sowie den Lehrerinnen Kerstin Kuhn und Sara Speckjohann

  nach Japan, um Land und Kultur dieses fernöstlichen Landes kennenzulernen.

 

  Initiator  für diesen Austausch ist die Deutsch-Japanischen Gesellschaft Winsen 

  (DJG) die seit vielen Jahren enge Kontakte zur japanischen  Präfektur Fukui

  unterhält und pflegt. Zum nunmehr dritten Mal profitierte davon das Gymnasium

  Winsen, das ihren Schülerinnenund Schülern so eine ganz besondere Form des

  interkulturellen Austausches bieten konnte.

  Besondere Unterstützung erfuhren die Winsener Schüler dabei vom Vorsitzenden 

  der DJG, Bodo Beckedorf, der den Schüleraustausch in direkter Absprache mit 

  dem Gouverneur der Präfektur Fukui, Issei Nishikawa, abstimmte und 

  organisierte und von Peter Stein (Vorstandsmitglied der DJG), der Schüler und 

  Lehrer auf ihrer Reise nach Japan begleitete und dort durch seine Kenntnisse 

  von Land und Leuten eine große Hilfe war.  

  Stefan Schulz, Schulleiter am Gymnasium Winsen, will den Kontakt künftig

  weiter intensivieren. „Der Austausch stellt eine große Chance für die 

  Schülerinnen und Schüler dar. Sie haben die Möglichkeit, ihren Horizont 

  in einem für sie neuen Kulturkreis zu erweitern“, so Schulleiter Schulz.

  Die Nachfrage bzw. das Interesse an dem Schüleraustausch am Gymnasium

  Winsen war entsprechend groß, sodass sich die Schülerinnen und Schüler

  zunächst für die Japan - AG bewerben mussten, um sich dann intensiv

  inhaltlich auf den Schüleraustausch vorzubereiten. 

 

  Zur Reise selbst: nach einer 26-stündigen Anreise in die Küstenstadt Tsuruga am

  Japanischen Meer wurden Schüler und Lehrer  aus Winsen in der Partnerschule 

  „Tsuruga Highschool“ ausgesprochen herzlich empfangen. Etwa 500 der 850

  Schüler der Highschool warteten in der Sporthalle der Schule neugierig auf

  die Ankunft der deutschen Gäste. Nach einer kurzen Begrüßungszeremonie 

  wurden alle 15 Schüler jeweils einer japanischen Familie zugeteilt.

  Als Gäste nahmen damit alle 15 Schüler für 10 Tage unmittelbar am Leben

  japanischer Familien teil, ein ganz besonderes Erlebnis für alle. 

  Die verbale Verständigung zwischen den deutschen Gästen und den japanischen

  Gastgebern erfolgte mit der englischen Sprache, übrigens eine sehr gute

  Gelegenheit für alle Beteiligten, die erlernte Fremdsprache „Englisch“ 

  praxisbezogen anzuwenden.

  Im Schulalltag waren die Winsener dann vor allem in Englischprojekten gefragte

  Gesprächspartner. Dazu kam ein Kurs in Kalligrafie, bei dem die Schülerinnen 

  und Schüler die Kunst der japanischen Schriftzeichen erlernten. „Insgesamt 

  waren diejapanischen Schülerinnen und Schüler riesig an uns interessiert. 

  Der intensive Kontakt bot natürlich die Möglichkeit, viel voneinander zu lernen“,

  zeigten sich die Lehrerinnen Kerstin Kuhn und Sara Speckjohann begeistert über 

  den offenen und herzlichen Umgang miteinander.  

 

  Ein weiteres Highlight war der Besuch des  Wirtschaftsattache´s der deutschen

  Botschaft in Japan, der für einen Vortrag zum Thema „Europäische Union“

  zur High-School langereist war und sich nach seinem Vortrag vor allen

  850 Schülern der Schule (und den 15 Winsener Gästen) anschließend viel Zeit für

  die Winsener „Delegation“ nahm. 

 

  Aber auch die nähere Umgebung erkundeten die Winsener Gastschüler. So 

  fanden Ausflüge  mit den Gastfamilien statt. Daneben  wurden verschiedene

  Umweltprojekte, ein Teilchenbeschleuniger, aber auch kulturelle 

  Sehenswürdigkeiten wie Tempel oder ShintoSchreine besucht. 

  Einen besonderen Eindruck hinterließ auch die außergewöhnliche

  Laubfärbung des japanischen Herbstes beim Besuch einer großen Parkanlage.

 

  Der Gegenbesuch aus Japan ist für den Herbst nächsten Jahres geplant. Dann

  heißt es für die japanischen Gastschüler: 

                        Auf Wiedersehen Japan – Hallo Winsen.

     


  

 

  Neues aus Fukui:

  Wir freuen uns, dass unsere langjährige Dolmetscherin 

  Sachiko Hata Murata zur 1. Vorsitzenden der JDG in Fukui gewählt

   wurde.

  Ganz herzliche Glückwünsche aus Winsen, es bleibt die bewährt gute Zusammen

  arbeit.

  Bei Frau Yoko Sako bedanken wir uns für das langjährige Engagement und freuen

  uns, wenn wir dies bei unserem Treffen in Fukui zum Ausdruck bringen können.

  Der Vorstand besteht jetzt aus folgenden Mitgliedern:

        1. Vorsitzende        Sachiko Hata Murata

        Rechnungsprüfer   Reiichi Kato

       Sekretär                  Kunishisa Sudo

       Planungsmitglieder:

      Herr Eichi Takahashi

      Herr Kentaro Kawasaki

      Frau Sachiko Okada

      Frau Manami Kawamura

     Zu den Ehrenmitgliedern gehören:

    Herr Yukio Kurita, Herr Kaoru Horikawa, Frau Yoko Sako, Herr Osamu Ishimoto,

    Herr Kazuhiko Miura, Herr Minoru Mitsuno, Herr Yoshihiro Miyagoshi,

    Herr Shigio Nakayama 

 


    - Jede erneute Begegnung- führt zu neuen Erkenntnissen -

    -  unter dieses Motto kann der Jubiläumsbesuch gestellt werden.

Unsere Gäste sind wieder zu Hause angelangt. Es war ein kurzer, aber intensiver Gedanken austausch und ein erneutes Kennenlernen. Die Bilder sind eingestellt und zeigen unsere Gäste wie sie von Herrn Bürgermeister Wiese und dem Stellvertretenden Landrat Herrn Schönecke empfangen wurden. Außerdem trugen sie sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Das Thema: "Erneuerbare Energien" wurde von den Herren Eick und Lautenschläger von den Stadtwerken Winsen (Luhe) vorgetragen und durch Besichtigungen der Photovoltaikanlage am Wasserwerk, dem Blockheizkraftwerk und der Windkraftanlage untermauert. Dazu kam noch ein Besuch in der Wassermühle von Herrn Benthack und der Biogasanlage in Pattensen bei Fam. Neven. Alle waren beeindruckt und begeistert. Unser Gast meinte allerdings: "Es ist schwierig, so viel Information über so ein komplexes Thema schnell zu verarbeiten".

Am Freitag Abend gab es für Gäste und Mitglieder der DJG Winsen einen Empfang im Marstall in Winsen. Die zweite Vorsitzende der DJG Andrea Lentz begrüßte besonders: den japanischen Konsul Herrn Fukagawa, Herr Harden als stellvertretenden Landrat, Herr Rieck als Vertreter für den Bürgermeister, Herrn Kurita als ehemaligen Gouverneur der Präfektur Fukui, die stellvertretende Vorsitzende der JDG Fukui Frau Hata-Murata,und unseren Ehrenvorsitzenden Herr Rode. Musikalisch wurde der Festakt durch Frau Beckedorf am Klavier begleitet.

Samstag besuchten alle Lüneburg, es mussten ja noch Geschenke für die Daheimgebliebenen gekauft werden. Die Schokolade aus der Manufaktur in der Rosenstr. war der große Renner. Nach einem Spaziergang über den Markt und durch die Stadt fuhren wir noch zu einem kurzen Trip in die Heide. Der Abend und der Sonntag war für Aktivitäten in den Familien vorgesehen. Am Montag Morgen, schon sehr früh, war es Zeit Abschied zu nehmen.

Wir hoffen, dass wir bei unserm Besuch in Fukui wieder alle gesund antreffen. 

 

 



  

 

  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachruf für einen Freund der DJG Winsen

Ein guter Freund und Ehrenmitglied der DJG Winsen hat uns für immer verlassen.

Der Vorstand der DJG hat sich am 10.01.2014 bei den Trauerfeierlichkeiten in Neuschönnigstedt verabschiedet

 

 

 


 

Alle japanischen gesetzlichen Feiertage

 1. Januar                         Neujahr

 10. Januar                        Tag der Erwachsenen

 11. Februar                      Tag der Staatsgründung

 20. März                           Frühjahrs-Tagundnachtgleiche

 29.April                            Showa-Tag

 3. Mai                               Tag der Verfassung

 4. Mai                               Tag des Grüns

 5. Mai                               Kindertag

 18. Juli                            Tag der Marine

 23. September                Herbst-Tagundnachtgleiche

 10. Oktober                    Tag des Sports

 3. November                  Tag der Kultur

 23. November                Tag des Dankes für die Arbeit

 23. Dezember                Geburtstag des Kaisers

 fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, so wird der darauf folgende Montag zum Feiertag

 (gilt nicht für den Neujahrstag)

                                                


  

Deutsch-Japanische Gesellschaft Winsen / Luhe
info@djg-winsen.de